Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  1. Geltungsbereich

 

Die Transformance GmbH (nachfolgend “Gesellschaft” genannt) betreibt ein Trainingscenter (nachfolgend “CF Box” genannt) in Horgen und organisiert Events. Mit der Benutzung der CF Box und/oder mit der Teilnahme an Events der Gesellschaft akzeptiert das Mitglied die AGB.

 

  1. Mitgliedschaft und Box Regeln

 

2.1 Die Mitgliedschaft ist persönlich und kann nicht übertragen werden.

 

2.2 Das Mitglied verpflichtet sich, die AGB und die Betriebsordnung („Box Regeln“) einzuhalten und den Anweisungen des Betriebspersonals und der Coaches Folge zu leisten.

 

  1. Haftung und Gesundheit

 

3.1. Die Benutzung der Anlagen und Einrichtungen der CF Box und die Teilnahme an Events der Gesellschaft erfolgt auf eigenes Risiko. Für Schäden infolge eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankheit (insbesondere COVID-19) ist jegliche Haftung der Gesellschaft oder seines Personals sowie seiner Coaches ausgeschlossen. Der Abschluss einer Versicherung ist Sache des Mitglieds.

 

3.2 Wird durch unsachgemässe Behandlung der CF Box und der Einrichtungen oder Geräte ein Schaden verursacht, haftet das Mitglied gegenüber der Gesellschaft für den verursachten Schaden. Eltern und Inhaber der elterlichen Sorge haften für ihre Kinder.

 

3.3 Die Gesellschaft haftet nicht für den Verlust persönlicher Gegenstände wie beispielsweise Effekten, Wertgegenstände, Geld, Kleider, etc. Ebenfalls ausgeschlossen ist jegliche Haftung für am Empfang hinterlegte Gegenstände oder Diebstahl. Der Abschluss einer entsprechenden Versicherung ist Sache des Mitglieds.

 

  1. Angebot und Preise

 

Die Gesellschaft bietet unterschiedliche Leistungen und Mitgliedschaften an. Die Leistung richtet sich nach den einzelnen Mitgliedschaften. Angebot und Preise können von der Gesellschaft zu jeder Zeit geändert werden. Es obliegt der Verantwortung des Mitglieds, sich über das aktuell geltende Angebot und die Preise zu informieren.

 

  1. Zahlung

 

5.1 Der Mitgliedschaftsbeitrag ist per Vertragsabschluss bzw. Vertragsverlängerung zu bezahlen. Bei monatlichen Raten sind diese jeweils in Intervallen von 30 Tagen nach der ersten Rate fällig.

 

5.2 Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, bei nicht rechtzeitiger Zahlung Einzelstunden zu verrechnen oder den Zugriff auf die Reservationen zu sperren, nach erfolgloser Mahnung Mahngebühren zu erheben und nötigenfalls den Betreibungsweg zu beschreiten.

 

  1. Laufzeit

 

6.1 Die Vertragsdauer richtet sich nach der Art der Mitgliedschaft.

 

6.2 Die gewählten Mitgliedschaften verlängern sich um die Dauer des vereinbarten Vertragsverhältnisses, ausser sie wird innerhalb der anwendbaren Fristen vorgängig online via SportsNow oder schriftlich gekündigt. Mündliche Kündigungen oder Kündigungen via Email werden nicht akzeptiert.

 

  1. Betriebszeiten

 

Die CF Box ist mit Ausnahme von Sonn- und Feiertagen sowie wegen Revision, Reinigung, Umbau, Sanierung etc. täglich während den Betriebszeiten geöffnet. Die Gesellschaft behält sich vor, ihr Angebot und die Betriebszeiten zu ändern. Sie darf zwecks Events, Seminaren und Schulungen die CF Box für maximal 2 Tage am Stück schliessen. Das Mitglied hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Rückvergütung.

 

  1. Reservierungen, Stornierungen und “No Shows”

 

8.1. Alle Termine wie Gruppentraining, Personal Training und Open Gym-Stunden müssen vorgängig reserviert werden. Reservierte Termine sind zu besuchen. 

 

8.2 Personal Training-Termine können bis 24 Stunden vor Beginn des jeweiligen Termins kostenlos storniert werden. Gruppentraining-Termine und Open Gym-Stunden können online, üblicherweise bis spätestens 3 Stunden vor Beginn des jeweiligen Termins, storniert werden. Kurzfristige Stornierungen sind nicht möglich.

 

8.3.   Wird ein Termin nicht fristgemäss storniert und nimmt das Mitglied den Termin nicht war, gilt dies als „No Show“. Diesfalls wird das Stundenkontingent belastet oder die Einzelstunde separat verrechnet. Wiederholte No Shows gelten als Verstoss gegen die AGB und Box Regeln und können das Aussprechen einer Verwarnung und Hausverbot zur Folge haben. Diesfalls besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Mitgliedschaftsbeitrags.

 

  1. Nichtbenutzung und Abo-Holds

 

9.1 Nichtbenutzung der CF Box oder der Kurse berechtigt weder zur Reduktion noch Rückforderung des Mitgliedschaftsbeitrages.

 

9.2.     Bei folgenden Ereignissen können die Mitgliedschaften unterbrochen werden (“Abo-Hold”):

  • Krankheit oder Unfall: Die Dauer des Abo-Holds richtet sich nach der Länge ärztlich bescheinigten Trainingsunfähigkeit gemäss Arztzeugnis.
  • Militär- und Zivildienst: Die Dauer des Abo-Holds richtet sich nach dem Marschbefehl.
  • Ferien oder Auslandsaufenthalte: Die Dauer des Abo-Holds beträgt mindestens 2 Wochen und maximal 4 Wochen. Die Anzahl Abo-Holds aufgrund von Ferien oder Auslandsaufenthalten ist begrenzt auf 1 Abo-Hold bei 6 Monats-Mitgliedschaften bzw. 3 Holds bei 12 Monats-Mitgliedschaften. Für 3 Monats-Mitgliedschaften und 10er Karten ist kein Hold aufgrund von Ferien oder Auslandsaufenthalten möglich.

9.3 Der Abo-Hold muss vor Abwesenheit, zusammen mit den entsprechenden Bestätigungen (Arztzeugnis, Aufgebot, u.ä.) eingereicht werden. Ein rückwirkender Hold ist nur bei Krankheit/Unfall möglich. In diesem Fall muss die Rückwirkung im ersten Monat nach Wegfall der ärztlich bescheinigten Trainingsunfähigkeit beantragt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt eingereichte Anträge werden nicht mehr berücksichtigt.

 

  1. Fotos, Videos und Datenspeicherung und -verarbeitung

 

10.1 Im Rahmen der Klassen sowie bei der Nutzung der CF Box oder der Teilnahme an Events werden unter Umständen Fotos und/oder Videos erstellt. Das Mitglied räumt der Gesellschaft sämtliche durch seine Mitwirkung entstehenden Rechte (urheberrechtliche Nutzungsrechte, Leistungsschutzrechte sowie sonstige Rechte) zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkt ein. Ist dies nicht erwünscht, ist das Mitglied verpflichtet, dies dem Betriebspersonals vor der Klasse, Besuch der CF Box oder der Teilnahme am Event ausdrücklich mitzuteilen. In diesem Fall wird sichergestellt, dass das Mitglied nicht mit ins Bild kommt.

10.2 Die Gesellschaft achtet das Recht auf Privatsphäre. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass persönliche Daten des Mitglieds, die sich aus den Mitgliedschaftsunterlagen oder der Mitgliedschaftsdurchführung ergeben, in erforderlichem Umfang und Umgang gespeichert werden. Da die Gesellschaft auf die Dienstleistungen von Drittanbietern zurückgreift, werden persönliche Daten des Mitglieds an Drittanbieter weitergegeben. Die Gesellschaft übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für jegliche Datenverarbeitung durch Drittanbieter.

 

  1. Zuwiderhandlungen / Hausverbot

Grobe oder wiederholte Verstösse gegen die AGB oder Weisungen des Personals können das Aussprechen eines Hausverbots und/oder die fristlose Kündigung der Mitgliedschaft zur Folge haben. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Mitgliedschaftsbeitrags. Bei Zuwiderhandlungen bleibt eine Strafanzeige ausdrücklich vorbehalten.

 

  1. Änderungen AGB

 

12.1 Das Mitglied nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass Änderungen der AGB und Box Regeln vorbehalten bleiben und dass ihm diese in geeigneter Form zur Kenntnis gebracht werden. Aus einer Änderung der AGB oder der Box Regeln kann das Mitglied keine Rechte ableiten.

 

12.2 Es gilt materielles Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Horgen.

 

Ausgabe September 2020